Skip to main content


Schulzens Abgang


Eben in der Tagesschau wurde ausfuehrlich ueber Schulz' Verzicht auf das Aussenministeramt berichtet.

Ich glaube, Schulz hat nach der Wahl einen entscheidenen Fehler gemacht:
Statt sich an den Koalitionsverhandlungen zu beteiligen, haette er "Ohne mich!", sagen koennen. "Wir haben nach der Wahl den Leuten versprochen, in die Opposition zu gehen, und wenn der Bundespraesident und nun dazu noetigt, dann kann ich das nicht mittragen!"

Eventuell haett die #SPD dann nicht als Umfallerpartei gegolten und er waere jetzt nicht in der Bedeutungslosigkeit verschwunden und die #SPD haette eventuell nicht die Personaldiskussion gehabt, wie es jetzt der Fall war.

Der Frage ist halt, ob das insgesamt dann etwas am Verfall der #SPD geaendert haette? Ich glaube, eher nicht. Aber Schulz waere vermutlich fein raus gewesen und haette sich spaeter dann wieder als Erneuerer der Partei profilieren koennen, der Wort haelt.
Nun ist er halt derjenige, der bekannt fuer das Nichthalten seines Worts bekannt sein wird.
#SPD Politik




Wenn #CSU #CDU & #SPD das #Klimaziel aufgeben, dann ist ein etwaige neue #GroKo bereits jetzt schon grandios gescheitert.



Also die #CDU legt sich fest, daß sie eine #GroKo wollen, ermahnt aber die #SPD zu diesem Zeitpunkt keine roten Linien zu ziehen.

🙄

... und jetzt weiß ich auch nicht...



Wenn die #SPD nun nach dem Vorstandstreffen gestern von @spdde in einer #GroKo geht, dann hat sie auch noch den allerletzten Rest von Glaubwürdigkeit verloren, den sie nach der Wahl mühsam wiedererlangt hatte.







Das bewahrheitet sich leider immer wieder auf's Neue...



In der Tat halte es das Ergebnis der #SPD für genauso schockierend wie das der AfD. Ich denke, das hat viel mit Gabriel zu tun…
#SPD