Skip to main content

Search

Items tagged with: Schülerdemos


 
Schüler gehen fürs Klima auf die Straße #Klimaschutz #Umweltaktivismus #Schülerdemos #Klimademo #Hannover #Juist #Umweltschutz #Klimawandel #NDR #NorddeutscherRundfunk


 
"Rechtsruck in Europa gefährdet Klimaschutz" lautet das Fazit einer Studie, über die kürzlich fast alle Medien berichteten. Dabei übernahmen vor allem die linken und linksliberalen Medien überwiegend die Aussagen des Instituts Adelphi, das die Studie veröffentlichte. Selten wurde berichtet, dass Adelphi zum Thema der Untersuchung eine ganz klare Agenda verfolgt, die im Profil s
... show more


 
Schülerdemos: Merkel begrüßt "Rückhalt in der Gesellschaft" für Klimaschutzziele #AngelaMerkel #FridaysforFuture #Klimaschutz #Kohleausstieg #Schülerdemos


 
"Rechtsruck in Europa gefährdet Klimaschutz" lautet das Fazit einer Studie, über die kürzlich fast alle Medien berichteten. Dabei übernahmen vor allem die linken und linksliberalen Medien überwiegend die Aussagen des Instituts Adelphi, das die Studie veröffentlichte. Selten wurde berichtet, dass Adelphi zum Thema der Untersuchung eine ganz klare Agenda verfolgt, die im Profil so ausgedrückt wird:

"adelphi ist eine unabhängige Denkfabrik und führende Beratungseinrichtung für Klima, Umwelt und Entwicklung. Unser Auftrag ist die Stärkung von Global Governance durch Forschung, Beratung und Dialog. Wir bieten Regierungen, internationalen Organisationen, Unternehmen und zivilgesellschaftlichen Akteuren maßgeschneiderte Lösungen für nachhaltige Entwicklung und unterstützen sie dabei, globalen Herausforderungen wirkungsvoll zu begegnen."
Profil von Adolphi

Es wäre also sicher zur Information der Öffentlichkeit nicht falsch gewesen, darüber zu informieren, dass adelphi einen ö... show more


 
"Rechtsruck in Europa gefährdet Klimaschutz" lautet das Fazit einer Studie, über die kürzlich fast alle Medien berichteten. Dabei übernahmen vor allem die linken und linksliberalen Medien überwiegend die Aussagen des Instituts Adelphi, das die Studie veröffentlichte. Selten wurde berichtet, dass Adelphi zum Thema der Untersuchung eine ganz klare Agenda verfolgt, die im Profil so ausgedrückt wird:

"adelphi ist eine unabhängige Denkfabrik und führende Beratungseinrichtung für Klima, Umwelt und Entwicklung. Unser Auftrag ist die Stärkung von Global Governance durch Forschung, Beratung und Dialog. Wir bieten Regierungen, internationalen Organisationen, Unternehmen und zivilgesellschaftlichen Akteuren maßgeschneiderte Lösungen für nachhaltige Entwicklung und unterstützen sie dabei, globalen Herausforderungen wirkungsvoll zu begegnen."
Profil von Adolphi

Es wäre also sicher zur Information der Öffentlichkeit nicht falsch gewesen, darüber zu informieren, dass adelphi einen ö... show more


 
Zur Beurteilung der Risiken ist die global gemittelte Zunahme der Erwärmung wenig geeignet, so wie man den Ernst einer Fieberepidemie nur schlecht durch den über die Gesamtbevölkerung gemittelten Anstieg der Körpertemperatur aufzeigen kann. Es geht vielmehr um die bereits beobachtete exponentielle Zunahme der lokalen Extrema - Starkregen und Überschwemmungen, Hurrikans und Tornados, Dürre und Waldbrände -, und es geht auch um den beachtlichen Anstieg des Meeresspiegels und den Verlust vieler Küstenregionen.


Deshalb haben sich alle Nationen im Pariser Klimaabkommen verpflichtet, ihren Teil zur Begrenzung des Anstiegs auf 1,5 bis 2 Grad beizutragen, auf Basis weltweiten wissenschaftlichen Konsens. Wörtlich heißt es im Abkommen: "Die Erderwärmung soll im Vergleich zum vorindustriellen Niveau auf deutlich unter zwei Grad Celsius, idealerweise auf 1,5 Grad begrenzt werden." Und das ist beispielsweise mit einem Braunkohle-Ausstieg von zwanzig Jahren nicht zu erreichen - und bei weiterer Dominanz des Verbrennungsmotors auch... show more


 
Zur Beurteilung der Risiken ist die global gemittelte Zunahme der Erwärmung wenig geeignet, so wie man den Ernst einer Fieberepidemie nur schlecht durch den über die Gesamtbevölkerung gemittelten Anstieg der Körpertemperatur aufzeigen kann. Es geht vielmehr um die bereits beobachtete exponentielle Zunahme der lokalen Extrema - Starkregen und Überschwemmungen, Hurrikans und Tornados, Dürre und Waldbrände -, und es geht auch um den beachtlichen Anstieg des Meeresspiegels und den Verlust vieler Küstenregionen.


Deshalb haben sich alle Nationen im Pariser Klimaabkommen verpflichtet, ihren Teil zur Begrenzung des Anstiegs auf 1,5 bis 2 Grad beizutragen, auf Basis weltweiten wissenschaftlichen Konsens. Wörtlich heißt es im Abkommen: "Die Erderwärmung soll im Vergleich zum vorindustriellen Niveau auf deutlich unter zwei Grad Celsius, idealerweise auf 1,5 Grad begrenzt werden." Und das ist beispielsweise mit einem Braunkohle-Ausstieg von zwanzig Jahren nicht zu erreichen - und bei weiterer Dominanz des Verbrennungsmotors auch... show more


 
Lesenswert.
♲ Michaela Ellguth (101480466993213061771@plus.google.com):
Schulstreiks: Merkel sieht Russland am Werk | Telepolis
#AngelaMerkel #Klimapolitik #Schülerdemos
[l]


 
Lesenswert.
♲ Michaela Ellguth (101480466993213061771@plus.google.com):
Schulstreiks: Merkel sieht Russland am Werk | Telepolis
#AngelaMerkel #Klimapolitik #Schülerdemos
[l]


 
Nicht nur belgische Umweltministerinnen haben eine recht krude Sicht auf die neue Jugendbewegung, auch Bundeskanzlerin Angela Merkel ist offensichtlich eine Freundin von Verschwörungstheorien.

Diesen Eindruck bekommt man zumindest bei ihren Äußerungen auf der Münchener Sicherheitskonferenz, die am Wochenende in der Bayern-Metropole tagt. Dort hat Die Kanzlerin ein wenig Werbung für besonders schädliches Frackinggas aus den USA gemacht, Russland fast im gleichen Atemzug eine "hybride Kriegsführung" gegen die Staaten in der EU vorgeworfen und die Schülerstreiks in diesen Zusammenhang gestellt.



Angela Merkel glaubt also, dass die Jugendlichen blöd sind, dass sie nicht von allein auf die Idee kommen, dass endlich etwas gegen den Klimawandel gemacht werden muss. Da muss schon eine finstere Macht von außen kommen, um sie anzustacheln. Und natürlich sind sie auch noch so blöde, diesen Einflüsterungen zu folgen.

Das ist ein Menschenbild, wie man es eher aus diversen Internetforen kennt, in denen s... show more


 
Nicht nur belgische Umweltministerinnen haben eine recht krude Sicht auf die neue Jugendbewegung, auch Bundeskanzlerin Angela Merkel ist offensichtlich eine Freundin von Verschwörungstheorien.

Diesen Eindruck bekommt man zumindest bei ihren Äußerungen auf der Münchener Sicherheitskonferenz, die am Wochenende in der Bayern-Metropole tagt. Dort hat Die Kanzlerin ein wenig Werbung für besonders schädliches Frackinggas aus den USA gemacht, Russland fast im gleichen Atemzug eine "hybride Kriegsführung" gegen die Staaten in der EU vorgeworfen und die Schülerstreiks in diesen Zusammenhang gestellt.



Angela Merkel glaubt also, dass die Jugendlichen blöd sind, dass sie nicht von allein auf die Idee kommen, dass endlich etwas gegen den Klimawandel gemacht werden muss. Da muss schon eine finstere Macht von außen kommen, um sie anzustacheln. Und natürlich sind sie auch noch so blöde, diesen Einflüsterungen zu folgen.

Das ist ein Menschenbild, wie man es eher aus diversen Internetforen kennt, in denen s... show more