Skip to main content

Search

Items tagged with: Rostock


 
Schönes, kaltes, sonniges Winterwetter in #Rostock mit leicht zugefrorener #Warnow


 
Zu den letzten beiden Tweets: heute recht kalt in #Rostock, aber die Warnow ist noch warm, also bildet sich Nebel über dem Wasser

 
Nicht unbedingt der schlechteste Start in den Arbeitstag in #Rostock


 
Feierabend für heute #Rostock


 
Hier seht ihr einen Souverän des Staates #MehrDemokratie #Rostock


 
#HanseSail in #Rostock ist kein Volksfest mehr, sondern Risikoveranstaltung - oder warum hat die Polizei da einen Wasserwerfer zur Hand?

 
Also wenn der #Warnowtunnel noch teuerer wird, fahr ich lieber wieder durch die Stadt oder nehme die Fähre. #Rostock

 
Suche jemanden mit EEPROM Brenner in #Rostock o. Umgebung. Habe ein altes Zyxel Modem, das sich über FW-Update freuen würde. #Followerpower

 
Uih! Es blitzt und donnert in #Rostock. Ein Hoch auf USV & Co! :-)

 
Der Senator Müller versucht mit Hilfe von Lautstärke und Aufgeregtheit zu argumentieren. #Infoveranstaltung #Rostock

 
Gleich die erste Frage richtet sich an die Eigentumsverhältnisse der Fläche und der Nutzniesser #Infoveranstaltung #Rostock

 
Jetzt bei der Infoveranstaltung der Stadt #Rostock zur geplanten Bebauung eines LSG in Diedrichshagen bei…

Twitter: Ingo Jürgensmann on Twitter (Ingo Jürgensmann)


 
Jetzt bei der Infoveranstaltung der Stadt #Rostock zur geplanten Bebauung eines LSG in Diedrichshagen bei #Warnemünde

 
Internationaler Fußballclub Rostock: „Unser Name ist ein Statement“
http://www.taz.de/Internationaler-Fussballclub-Rostock/!5391760/
#Rostock #Fußball #IFC #Sport

Internationaler Fußballclub Rostock: „Unser Name ist ein Statement“

Er kickt in der Theodor-W.-Adorno-Kampfbahn und steht in einer Tradition von 1899. Der linke FC Rostock kämpft sich durch die Kreisklasse.

 
Internationaler Fußballclub Rostock: „Unser Name ist ein Statement“
http://www.taz.de/Internationaler-Fussballclub-Rostock/!5391760/
#Rostock #Fußball #IFC #Sport

Internationaler Fußballclub Rostock: „Unser Name ist ein Statement“

Er kickt in der Theodor-W.-Adorno-Kampfbahn und steht in einer Tradition von 1899. Der linke FC Rostock kämpft sich durch die Kreisklasse.

 
Internationaler Fußballclub Rostock: „Unser Name ist ein Statement“
http://www.taz.de/Internationaler-Fussballclub-Rostock/!5391760/
#Rostock #Fußball #IFC #Sport

Internationaler Fußballclub Rostock: „Unser Name ist ein Statement“

Er kickt in der Theodor-W.-Adorno-Kampfbahn und steht in einer Tradition von 1899. Der linke FC Rostock kämpft sich durch die Kreisklasse.

 

Der Polizei droht eine V-Mann-Affäre



#mv #meck-pomm #hro #rostock #vs #verfassungsschutz #g8 #heiligendamm #1312 #linke #solid

Der Rechtsanwalt Peter-Michael Diestel erhebt schwere Vorwürfe gegen Teile der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern. Anlass ist der Einsatz eines Minderjährigen als V-Mann durch die Ermittler. Diestel, der letzter Innenminister der DDR war, vertritt den mittlerweile 29-Jährigen und spricht von einem "an Widerlichkeit kaum zu überbietenden Skandal".

Der Polizei droht eine V-Mann-Affäre

Die Vorwürfe wiegen schwer: Ein 15-Jähriger soll von der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern als V-Mann eingesetzt worden sein - unter Drogenhändlern, Rockern und in der linken Szene.

 

Der Polizei droht eine V-Mann-Affäre



#mv #meck-pomm #hro #rostock #vs #verfassungsschutz #g8 #heiligendamm #1312 #linke #solid

Der Rechtsanwalt Peter-Michael Diestel erhebt schwere Vorwürfe gegen Teile der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern. Anlass ist der Einsatz eines Minderjährigen als V-Mann durch die Ermittler. Diestel, der letzter Innenminister der DDR war, vertritt den mittlerweile 29-Jährigen und spricht von einem "an Widerlichkeit kaum zu überbietenden Skandal".

Der Polizei droht eine V-Mann-Affäre

Die Vorwürfe wiegen schwer: Ein 15-Jähriger soll von der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern als V-Mann eingesetzt worden sein - unter Drogenhändlern, Rockern und in der linken Szene.

 
Grad bei Gravis in #Rostock gelernt: man muss jeden PC/Mac/Server unbedingt min. 1x/Wo rebooten, um d Fehlerspeicher zu leeren. Aha...

 
Image/photo
Eine Welt von Mauern, Grenzen und Stacheldraht. Aber eine andere Welt ist möglich.

Am Samstag findet ein bundesweiter #Aktionstag gegen #Abschiebungen nach #Afghanistan statt - Afghanistan ist kein sicheres Herkunftsland. Unter anderem in #Berlin, #Düsseldorf, #Hamburg, #Hannover, #Rostock, #Nürnberg, #Wiesbaden, #Trier und #Erfurt sind Demonstrationen geplant. In Wiesbaden geht es um 14 Uhr am Hauptbahnhof los: https://www.facebook.com/events/1399457206752686/

 
Image/photo
Eine Welt von Mauern, Grenzen und Stacheldraht. Aber eine andere Welt ist möglich.

Am Samstag findet ein bundesweiter #Aktionstag gegen #Abschiebungen nach #Afghanistan statt - Afghanistan ist kein sicheres Herkunftsland. Unter anderem in #Berlin, #Düsseldorf, #Hamburg, #Hannover, #Rostock, #Nürnberg, #Wiesbaden, #Trier und #Erfurt sind Demonstrationen geplant. In Wiesbaden geht es um 14 Uhr am Hauptbahnhof los: https://www.facebook.com/events/1399457206752686/

 
Wenn mal wieder einer von den vielen Flüchtlingen in Deutschland spricht: in #Rostock sind im Januar drei (3) angekommen. Kann man schaffen.

 
#Fotografie #Rostock #Warnemünde #Heiligendamm #Ostsee #Botanik #Garten #Dschungelhttps://workpress.plattform32.de/2017/01/fotos-januar/

 

#HRO Neue Erkenntnisse zur Naziaktion vorm Cafe Median



Am 18.12.2016 versammelten sich vor dem „Cafe Median“ in #Rostock mindestens 16 junge Männer um dort eine Aktionsfahne zu verbrennen und sich dabei fotografieren zu lassen. An den darauf folgenden Tagen wurden immer mehr Informationen und Hinweise zu oben beschriebenem Sonntagmittag bekannt. Schnell wurde somit klar, dass die Leute, die für das Foto posierten, welches am 22.12.2016 auf der rechten Facebookseite „Aktionsblog Rostock“ auftauchte, eine für Rostock eher seltene Melange aus #Neonazis, #Ultras und #Hooligans bildete. #antifa #mv #meck-pomm #90sareback #ktv #hansa #fußball

Just a moment...


 

#HRO Neue Erkenntnisse zur Naziaktion vorm Cafe Median



Am 18.12.2016 versammelten sich vor dem „Cafe Median“ in #Rostock mindestens 16 junge Männer um dort eine Aktionsfahne zu verbrennen und sich dabei fotografieren zu lassen. An den darauf folgenden Tagen wurden immer mehr Informationen und Hinweise zu oben beschriebenem Sonntagmittag bekannt. Schnell wurde somit klar, dass die Leute, die für das Foto posierten, welches am 22.12.2016 auf der rechten Facebookseite „Aktionsblog Rostock“ auftauchte, eine für Rostock eher seltene Melange aus #Neonazis, #Ultras und #Hooligans bildete. #antifa #mv #meck-pomm #90sareback #ktv #hansa #fußball

Just a moment...


 
In #Rostock schneit es derzeit noch, aber ziemlich feuchter Schnee. Geht bestimmt bald in Regen über…


 
"Wie der Spiegel am 28. Dezember berichtete, registrierte das Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2016 921 Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte. In 857 Fällen vermutet das BKA einen rechtsextremen Hintergrund, in 64 Fällen konnte ein rechtsextremer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden. In der Nacht zum 24. Dezember entfachten bisher unbekannte Täter in #Haldensleben (Sachsen-Anhalt) einen Brand in einer Flüchtlingsunterkunft. Ein Zeuge sah drei bis vier dunkel gekleidete Männer, die gegen 2.30 Uhr einen Brandsatz in die Flüchtlingsunterkunft warfen. Durch das entstandene Feuer wurde dem MDR zufolge niemand verletzt. Wie der WDR berichtete, bat am 23. Dezember in einem Bus in #Baesweiler (Nordrhein-Westfalen) ein 27jähriger Fahrgast türkischer Herkunft einen 39jährigen, die aus dessen Mobiltelefon ertönende Musik leiser zu machen. Doch statt die Lautstärke zu senken, spielte der 39jährige nun Musik mit rechten Texten ab. Daraufhin kam es zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 39jährige den 27jährigen mit einem Messer bedrohte und ihn so heftig schlug, dass er zu Boden ging. Dann trat der Angreifer dem Opfer gegen Kopf und Rumpf. Als Fahrgäste ihn davon abhalten wollten, versprühte die Begleiterin des 39jährigen Pfefferspray, wodurch eine 15jährige starke Augenreizungen erlitt. Der Busfahrer hielt an, worauf der 39jährige, seine Begleiterin und ein weiterer Tatbeteiligter flüchteten. Der polizeibekannte Haupttäter konnte gefasst werden, nach den zwei Mittätern wird gefahndet. Wie die Welt berichtete, beleidigten am 17. Dezember in #Merseburg (Sachsen-Anhalt) fünf Männer und Frauen sechs Deutsche türkischer Herkunft auf fremdenfeindliche Weise und griffen sie körperlich an. Am Abend des 17. Dezember griffen in #Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) zwei Frauen zwei 19jährige syrische Flüchtlinge und deren 14jährige Begleiterin an. Nachdem die beiden Frauen die Syrer fremdenfeindlich beleidigt hatten, schlug eine von ihnen allen drei Angegriffenen ins Gesicht. Einem der beiden Syrer brach sie die Nase. Das berichtete die Ostsee-Zeitung. Der Passauer Neuen Presse zufolge beleidigte am Abend des 17. Dezember ein 30jähriger vier somalische Flüchtlinge an einem Bahnsteig in #Altötting (Bayern). Danach schlug er einem der Flüchtlinge ins Gesicht und stieß ihn ins Bahngleis. Der 19jährige erlitt dabei Verletzungen, konnte aber aus dem Gleisbett entkommen, bevor der Zug einfuhr. In #Schwedt (Brandenburg) griff ein Unbekannter am Vormittag des 16. Dezember einen 24jährigen Afghanen an. Dieser war der Märkischen Oderzeitung zufolge auf dem Weg zu seiner Praktikumstelle, als ein Mann sich näherte und ihn nach seiner Herkunft fragte. Nachdem der 24jährige geantwortet hatte, zog der Unbekannte einen messerähnlichen Gegenstand und griff ihn damit an. Der Angegriffene blieb unverletzt, seine Jacke wurde jedoch zerfetzt. In #Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern) beschmierten Unbekannte am 15. Dezember sogenannte Stolpersteine, Hauswände und Stromkästen mit rechtsextremen und antisemitischen Parolen und Symbolen. Das berichtete die Zeit. An mehreren Stellen wurden die Parolen »I love Palestine – fuck Israel« und »Anti-Antifa-Zone« sowie Keltenkreuze gesprüht. An der ehemaligen Synagoge wurden der 2,7 Meter lange Schriftzug »Fuck Israel« und mehrere Keltenkreuze entdeckt."

#antisemitismus #rassismus #neonazis #refugees #antifa

Deutsches Haus #01

Deutsches Haus #01

 
"Wie der Spiegel am 28. Dezember berichtete, registrierte das Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2016 921 Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte. In 857 Fällen vermutet das BKA einen rechtsextremen Hintergrund, in 64 Fällen konnte ein rechtsextremer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden. In der Nacht zum 24. Dezember entfachten bisher unbekannte Täter in #Haldensleben (Sachsen-Anhalt) einen Brand in einer Flüchtlingsunterkunft. Ein Zeuge sah drei bis vier dunkel gekleidete Männer, die gegen 2.30 Uhr einen Brandsatz in die Flüchtlingsunterkunft warfen. Durch das entstandene Feuer wurde dem MDR zufolge niemand verletzt. Wie der WDR berichtete, bat am 23. Dezember in einem Bus in #Baesweiler (Nordrhein-Westfalen) ein 27jähriger Fahrgast türkischer Herkunft einen 39jährigen, die aus dessen Mobiltelefon ertönende Musik leiser zu machen. Doch statt die Lautstärke zu senken, spielte der 39jährige nun Musik mit rechten Texten ab. Daraufhin kam es zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 39jährige den 27jährigen mit einem Messer bedrohte und ihn so heftig schlug, dass er zu Boden ging. Dann trat der Angreifer dem Opfer gegen Kopf und Rumpf. Als Fahrgäste ihn davon abhalten wollten, versprühte die Begleiterin des 39jährigen Pfefferspray, wodurch eine 15jährige starke Augenreizungen erlitt. Der Busfahrer hielt an, worauf der 39jährige, seine Begleiterin und ein weiterer Tatbeteiligter flüchteten. Der polizeibekannte Haupttäter konnte gefasst werden, nach den zwei Mittätern wird gefahndet. Wie die Welt berichtete, beleidigten am 17. Dezember in #Merseburg (Sachsen-Anhalt) fünf Männer und Frauen sechs Deutsche türkischer Herkunft auf fremdenfeindliche Weise und griffen sie körperlich an. Am Abend des 17. Dezember griffen in #Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) zwei Frauen zwei 19jährige syrische Flüchtlinge und deren 14jährige Begleiterin an. Nachdem die beiden Frauen die Syrer fremdenfeindlich beleidigt hatten, schlug eine von ihnen allen drei Angegriffenen ins Gesicht. Einem der beiden Syrer brach sie die Nase. Das berichtete die Ostsee-Zeitung. Der Passauer Neuen Presse zufolge beleidigte am Abend des 17. Dezember ein 30jähriger vier somalische Flüchtlinge an einem Bahnsteig in #Altötting (Bayern). Danach schlug er einem der Flüchtlinge ins Gesicht und stieß ihn ins Bahngleis. Der 19jährige erlitt dabei Verletzungen, konnte aber aus dem Gleisbett entkommen, bevor der Zug einfuhr. In #Schwedt (Brandenburg) griff ein Unbekannter am Vormittag des 16. Dezember einen 24jährigen Afghanen an. Dieser war der Märkischen Oderzeitung zufolge auf dem Weg zu seiner Praktikumstelle, als ein Mann sich näherte und ihn nach seiner Herkunft fragte. Nachdem der 24jährige geantwortet hatte, zog der Unbekannte einen messerähnlichen Gegenstand und griff ihn damit an. Der Angegriffene blieb unverletzt, seine Jacke wurde jedoch zerfetzt. In #Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern) beschmierten Unbekannte am 15. Dezember sogenannte Stolpersteine, Hauswände und Stromkästen mit rechtsextremen und antisemitischen Parolen und Symbolen. Das berichtete die Zeit. An mehreren Stellen wurden die Parolen »I love Palestine – fuck Israel« und »Anti-Antifa-Zone« sowie Keltenkreuze gesprüht. An der ehemaligen Synagoge wurden der 2,7 Meter lange Schriftzug »Fuck Israel« und mehrere Keltenkreuze entdeckt."

#antisemitismus #rassismus #neonazis #refugees #antifa

Deutsches Haus #01

Deutsches Haus #01

 

Rechts gegen Links: Droht in Rostock eine Welle der Gewalt?



Als die Stadt #Rostock, genauer der #Linke Sozialsenator Bockhahn, auf Druck von Polizei (die als politischer Akteuer eigentlich gar nichts zu melden hat) und Innenministerium (geführt vom Abschiebemeister Lorenz #Caffier, CDU) eine Geflüchtetenuntekunft für Minderjährige im Stadtteil Groß-Klein nach anhaltenden Naziprotesten auflösen ließ, suchten sich die Faschisten der Hansestadt neue Ziele. Nach einigen Monaten sowie Vernetzungstreffen mit Chemnitzer Nazis und Aktionsschulungen, ist die Nazigewalt mittlerweile beim politischen Gegner im linksalternativen Kröpeliner Tor Vorstadt Viertel angekommen. Anstatt von vornherein den aufkeimenden Naziterror zu ersticken, gaben die Behörden den sich formierenden Sauf- und Schlägernazis nach und die Polizei jagte Antifas durchs Viertel, wähend minderjährige Geflüchtete einer anhaltenden Bedrohung ausgesetzt waren. Jetzt haben wir den Salat. #antifa #fcknzs #gewalt #mv #meck-pomm #nonazis #niewiederlichtenhagen92 https://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Rostock/Rechts-gegen-Links-Droht-in-Rostock-eine-Welle-der-Gewalt

Rostock – Rechts gegen Links: Droht in Rostock eine Welle der Gewalt? – OZ - Ostsee-Zeitung

Rechtsextreme greifen Häuser in KTV an und brüsten sich mit den Taten im Internet. „Endstation Rechts“ erwartet entschiedeneres Eingreifen der Behörden.

 

Rechts gegen Links: Droht in Rostock eine Welle der Gewalt?



Als die Stadt #Rostock, genauer der #Linke Sozialsenator Bockhahn, auf Druck von Polizei (die als politischer Akteuer eigentlich gar nichts zu melden hat) und Innenministerium (geführt vom Abschiebemeister Lorenz #Caffier, CDU) eine Geflüchtetenuntekunft für Minderjährige im Stadtteil Groß-Klein nach anhaltenden Naziprotesten auflösen ließ, suchten sich die Faschisten der Hansestadt neue Ziele. Nach einigen Monaten sowie Vernetzungstreffen mit Chemnitzer Nazis und Aktionsschulungen, ist die Nazigewalt mittlerweile beim politischen Gegner im linksalternativen Kröpeliner Tor Vorstadt Viertel angekommen. Anstatt von vornherein den aufkeimenden Naziterror zu ersticken, gaben die Behörden den sich formierenden Sauf- und Schlägernazis nach und die Polizei jagte Antifas durchs Viertel, wähend minderjährige Geflüchtete einer anhaltenden Bedrohung ausgesetzt waren. Jetzt haben wir den Salat. #antifa #fcknzs #gewalt #mv #meck-pomm #nonazis #niewiederlichtenhagen92 https://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Rostock/Rechts-gegen-Links-Droht-in-Rostock-eine-Welle-der-Gewalt

Rostock – Rechts gegen Links: Droht in Rostock eine Welle der Gewalt? – OZ - Ostsee-Zeitung

Rechtsextreme greifen Häuser in KTV an und brüsten sich mit den Taten im Internet. „Endstation Rechts“ erwartet entschiedeneres Eingreifen der Behörden.

 

IFC Rostock von 1899



Die Junge Welt hat einen Artikel über den IFC Rostock veröffentlicht. Tolles Prrojekt mit tollen Menschen und jede Menge Potential. Nach der ersten Hinrunde begeistert der IFC die meisten Heim- und Auswärtsfans in der 2. Kreisklasse Warnow und macht Fußball in solidarischer und antirassistischer Atmosphäre möglich. #hro #meck-pomm #mv #rostock #fußball #antira #sport #solidarität

Der freie Klub / Ganz unten anfangen, um Fußball ins 21. Jahrhundert zu holen: Der neugegründete IFC Rostock von 1899 kickt gegen Rassismus und Sexismus (junge Welt)

Mit seinen 65 Mitgliedern definiert sich der IFC als antirassistisch und antisexistisch. Das ist linker Konsens. Das Besondere aber ist das Konzept, autonom ohne Trainer spielen zu wollen

 
Kennt schon jemand http://www.ticket-mitfahrer.de/ ? Ich habe sie gestern entdeckt, weil ich ein Ticket teilen will, auf das zwei Personen gebucht sind, aber nur einer damit fährt. Also ein Ticket von Stuttgart nach Rostock oder zu einem der Zwischenhalte oder von einem Zwischenhalt zum nächsten...

http://www.ticket-mitfahrer.de/?s=Suchen&daten%5Bid%5D=66943

Info auf der Seite:



Willkommen bei der Mitfahrzentrale zur Bahn!



Suchen Sie sich Mitfahrer für Ihre Bahnreisen und sparen Sie mit dem neuen Mitfahrer-Rabatt, dem bekannten Wochenendticket oder den einzelnen Ländertickets

#bahn #teilen #sharing #mitreisen #mitfahrzentrale #rostock #stuttgart #mannheim #frankfurt #kassel #göttingen #hannover #hamburg #schwerin

ticket-mitfahrer.de - BahnSparen mit Mitfahrer-Rabatt & Wochenendticket

Die Mitfahrzentrale zur Bahn: Suchen Sie sich Mitfahrer und sparen Sie mit dem Mitfahrer-Rabatt, dem Wochenendticket oder den Ländertickets!

 
Kennt schon jemand http://www.ticket-mitfahrer.de/ ? Ich habe sie gestern entdeckt, weil ich ein Ticket teilen will, auf das zwei Personen gebucht sind, aber nur einer damit fährt. Also ein Ticket von Stuttgart nach Rostock oder zu einem der Zwischenhalte oder von einem Zwischenhalt zum nächsten...

http://www.ticket-mitfahrer.de/?s=Suchen&daten%5Bid%5D=66943

Info auf der Seite:



Willkommen bei der Mitfahrzentrale zur Bahn!



Suchen Sie sich Mitfahrer für Ihre Bahnreisen und sparen Sie mit dem neuen Mitfahrer-Rabatt, dem bekannten Wochenendticket oder den einzelnen Ländertickets

#bahn #teilen #sharing #mitreisen #mitfahrzentrale #rostock #stuttgart #mannheim #frankfurt #kassel #göttingen #hannover #hamburg #schwerin

ticket-mitfahrer.de - BahnSparen mit Mitfahrer-Rabatt & Wochenendticket

Die Mitfahrzentrale zur Bahn: Suchen Sie sich Mitfahrer und sparen Sie mit dem Mitfahrer-Rabatt, dem Wochenendticket oder den Ländertickets!

 

#Demo: Abschiebungen stoppen! - Fluchtursachen bekämpfen!



#Rostock: 26. November 2016 // 13 Uhr // Hauptbahnhof Nord



#mv #mecklenburg-vorpommern #greifswald #schwerin #stopdeportation #refugeeswelcome #antifa #antira #noborders Am Samstag, den 26. November, findet eine #Demonstration gegen die drohenden Abschiebungen und die rassistischen Zustände im Nordosten statt. Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ist bei nur 2% Anteil an der Gesamtzahl der geflüchteten Menschen deutscher Abschiebemeister, mit einer Rückführquote von über 63%. Bereits am Vorabend, am 25. November, wird es im Cafe Median einen Vortrag zum Thema Populismus geben. Hier der Aufruf (Übersetzungen in anderen Sprachen vorhanden): https://abschiebestoppmv.blackblogs.org/aufruf/

Wer mehr über die aktuellen Hintergründe in MV wissen möchte, wird ebenfalls auf der Seite der Kampagne "Abschiebestopp MV" fündig:
-> https://abschiebestoppmv.blackblogs.org/texte/pressemitteilung-nr-1/ -> https://abschiebestoppmv.blackblogs.org/texte/c-wie-zwangsabschiebung/ -> https://abschiebestoppmv.blackblogs.org/texte/wie-zwingen-menschen-andere-menschen-in-die-flucht/

Aufruf |


 

#Demo: Abschiebungen stoppen! - Fluchtursachen bekämpfen!



#Rostock: 26. November 2016 // 13 Uhr // Hauptbahnhof Nord



#mv #mecklenburg-vorpommern #greifswald #schwerin #stopdeportation #refugeeswelcome #antifa #antira #noborders Am Samstag, den 26. November, findet eine #Demonstration gegen die drohenden Abschiebungen und die rassistischen Zustände im Nordosten statt. Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ist bei nur 2% Anteil an der Gesamtzahl der geflüchteten Menschen deutscher Abschiebemeister, mit einer Rückführquote von über 63%. Bereits am Vorabend, am 25. November, wird es im Cafe Median einen Vortrag zum Thema Populismus geben. Hier der Aufruf (Übersetzungen in anderen Sprachen vorhanden): https://abschiebestoppmv.blackblogs.org/aufruf/

Wer mehr über die aktuellen Hintergründe in MV wissen möchte, wird ebenfalls auf der Seite der Kampagne "Abschiebestopp MV" fündig:
-> https://abschiebestoppmv.blackblogs.org/texte/pressemitteilung-nr-1/ -> https://abschiebestoppmv.blackblogs.org/texte/c-wie-zwangsabschiebung/ -> https://abschiebestoppmv.blackblogs.org/texte/wie-zwingen-menschen-andere-menschen-in-die-flucht/

Aufruf |


 

Schulter an Schulter gegen Erdogans Faschismus



Am Sonntag gab es auch in der Hansestadt Rostock lautstarken Protest gegen die Entwicklungen in der Türkei und die zunehmende Aushöhlung der Demokratie. Es ist schön zu beobachten, dass kurdische Community, linke Türken sowie Menschen aus dem linksradikalen Spektrum hier eine Zusammenarbeit entwickeln. Besonders die Redebeiträge, die das PKK-Verbot kritisierten und Zusammenhänge zwischen deutscher Außenpolitik und türkischer Autokratie herausarbeiteten, gaben der Wut der Menschen Ausdruck.
#rostock #mv #mecklenburg-vorpommern #meck-pomm #politik #türkei #hdp #pkk #antifa #vernetzung

Interventionistische Linke Rostock: Schulter an Schulter gegen Faschismus – Faşizme Karşı Omuz Omuza! (ilrostock)

Unter dem Motto „Schulter an Schulter gegen Faschismus“ demonstrierten am heutigen Sonntag Nachmittag circa 300 Menschen aus Rostock ihre Solidarität mit der kurdischen Linken. Anlass war die Verha…

 

Schulter an Schulter gegen Erdogans Faschismus



Am Sonntag gab es auch in der Hansestadt Rostock lautstarken Protest gegen die Entwicklungen in der Türkei und die zunehmende Aushöhlung der Demokratie. Es ist schön zu beobachten, dass kurdische Community, linke Türken sowie Menschen aus dem linksradikalen Spektrum hier eine Zusammenarbeit entwickeln. Besonders die Redebeiträge, die das PKK-Verbot kritisierten und Zusammenhänge zwischen deutscher Außenpolitik und türkischer Autokratie herausarbeiteten, gaben der Wut der Menschen Ausdruck.
#rostock #mv #mecklenburg-vorpommern #meck-pomm #politik #türkei #hdp #pkk #antifa #vernetzung

Interventionistische Linke Rostock: Schulter an Schulter gegen Faschismus – Faşizme Karşı Omuz Omuza! (ilrostock)

Unter dem Motto „Schulter an Schulter gegen Faschismus“ demonstrierten am heutigen Sonntag Nachmittag circa 300 Menschen aus Rostock ihre Solidarität mit der kurdischen Linken. Anlass war die Verha…

 
Image/photo
Ka Putt

2016-11-02 12:57:53

#Rostock: Outing der Faschistin Eike Liefke



Díe #Identitäre spielte Hockey in #Güstrow, wo sie auch das Gymnasium besuchte. Derzeit studiert sie an der #Uni Rostock Geschichte auf Lehramt. Sie ist mit dem aus #Schleswig-Holstein kommenden Burschenschafter Thore Ragnar Teufel, der mit seinem Bruder schon in #Kiel und #Lübeck rechte Veranstaltungen durchführte, zusammen und beteiligte sich an Aufmärschen und Verteilaktionen der #IB #Mecklenburg-Vorpommern. #antifa #antira #fcknzs #mv #meck-pomm


 

#Rostock: Outing der Faschistin Eike Liefke



Díe #Identitäre spielte Hockey in #Güstrow, wo sie auch das Gymnasium besuchte. Derzeit studiert sie an der #Uni Rostock Geschichte auf Lehramt. Sie ist mit dem aus #Schleswig-Holstein kommenden Burschenschafter Thore Ragnar Teufel, der mit seinem Bruder schon in #Kiel und #Lübeck rechte Veranstaltungen durchführte, zusammen und beteiligte sich an Aufmärschen und Verteilaktionen der #IB #Mecklenburg-Vorpommern. #antifa #antira #fcknzs #mv #meck-pomm

Just a moment...


 

#Rostock: Outing der Faschistin Eike Liefke



Díe #Identitäre spielte Hockey in #Güstrow, wo sie auch das Gymnasium besuchte. Derzeit studiert sie an der #Uni Rostock Geschichte auf Lehramt. Sie ist mit dem aus #Schleswig-Holstein kommenden Burschenschafter Thore Ragnar Teufel, der mit seinem Bruder schon in #Kiel und #Lübeck rechte Veranstaltungen durchführte, zusammen und beteiligte sich an Aufmärschen und Verteilaktionen der #IB #Mecklenburg-Vorpommern. #antifa #antira #fcknzs #mv #meck-pomm

Just a moment...


 

#Rostock: Outing der Faschistin Eike Liefke



Díe #Identitäre spielte Hockey in #Güstrow, wo sie auch das Gymnasium besuchte. Derzeit studiert sie an der #Uni Rostock Geschichte auf Lehramt. Sie ist mit dem aus #Schleswig-Holstein kommenden Burschenschafter Thore Ragnar Teufel, der mit seinem Bruder schon in #Kiel und #Lübeck rechte Veranstaltungen durchführte, zusammen und beteiligte sich an Aufmärschen und Verteilaktionen der #IB #Mecklenburg-Vorpommern. #antifa #antira #fcknzs #mv #meck-pomm

Just a moment...


 
Nur noch 35 Tage bis zur Stafettenlesung Peter Weiss in #Rostock

Markus Beckedahl über Einblicke ins Scheitern des Widerstands.
Der Chefredakteur von netzpolitik.org, Markus Beckedahl, hat - wie sollte es bei einem Netzaktivisten wie ihm auch anders sein - von Peter Weiss erstmals im Internet etwas mitbekommen. Dort las er von der Hörspielbearbeitung der "Ästhetik des Widerstands" und fühlte sich allein vom Titel schon sehr angesprochen. Deshalb hat er angefangen, sich damit zu beschäftigen und musste feststellen, dass sich hier bei ihm eine Lücke in der Kenntnis der deutschen Nachkriegsliteratur auftat: Kein Wunder, so sagt er, wo in der Schule alles mit Hitler aufhört.

Erfreut hat es Beckedahl, der vergangenes Jahr im Zentrum einer handfesten Staatsaffäre stand, zur Kenntnis genommen, dass mit dem 100. Geburtstag Peter Weiss' eine Neubesinnung auf dessen Werk stattfindet. Es gebe also auch jetzt, in Zeiten, wo nicht nur in Deutschland, sondern vor allem auch in Europa rechte Ideologien Auftrieb hätten, das Bewusstsein, sich nochmal verstärkt mit den Mechanismen zu beschäftigen, wie das mit der Nazizeit überhaupt passieren konnte. "Da bietet die 'Ästhetik des Widerstands' zumindest Einblicke, wie der Widerstand scheitern konnte."


 
Nur noch 35 Tage bis zur Stafettenlesung Peter Weiss in #Rostock

Markus Beckedahl über Einblicke ins Scheitern des Widerstands.
Der Chefredakteur von netzpolitik.org, Markus Beckedahl, hat - wie sollte es bei einem Netzaktivisten wie ihm auch anders sein - von Peter Weiss erstmals im Internet etwas mitbekommen. Dort las er von der Hörspielbearbeitung der "Ästhetik des Widerstands" und fühlte sich allein vom Titel schon sehr angesprochen. Deshalb hat er angefangen, sich damit zu beschäftigen und musste feststellen, dass sich hier bei ihm eine Lücke in der Kenntnis der deutschen Nachkriegsliteratur auftat: Kein Wunder, so sagt er, wo in der Schule alles mit Hitler aufhört.

Erfreut hat es Beckedahl, der vergangenes Jahr im Zentrum einer handfesten Staatsaffäre stand, zur Kenntnis genommen, dass mit dem 100. Geburtstag Peter Weiss' eine Neubesinnung auf dessen Werk stattfindet. Es gebe also auch jetzt, in Zeiten, wo nicht nur in Deutschland, sondern vor allem auch in Europa rechte Ideologien Auftrieb hätten, das Bewusstsein, sich nochmal verstärkt mit den Mechanismen zu beschäftigen, wie das mit der Nazizeit überhaupt passieren konnte. "Da bietet die 'Ästhetik des Widerstands' zumindest Einblicke, wie der Widerstand scheitern konnte."


 

8.Oktober Demo Neubrandenburg



+++ 14 Uhr Datzeberg +++

Nach dem Brandanschlag in Neubrandenburg am letzten Wochenende findet am Samstag, den 8. Oktober eine Demonstration gegen den rassistischen Normalzustand statt. Hier der Aufruf: http://nbnazifrei.de/jeder-angriff-ist-ein-angriff-auf-alle/

#mv #meck-pomm #mecklenburg-vorpommern #neubrandenburg #rostock #schwerin #greifswald #antifa #antira

Jeder Angriff ist ein Angriff auf alle! |


 

8.Oktober Demo Neubrandenburg



+++ 14 Uhr Datzeberg +++

Nach dem Brandanschlag in Neubrandenburg am letzten Wochenende findet am Samstag, den 8. Oktober eine Demonstration gegen den rassistischen Normalzustand statt. Hier der Aufruf: http://nbnazifrei.de/jeder-angriff-ist-ein-angriff-auf-alle/

#mv #meck-pomm #mecklenburg-vorpommern #neubrandenburg #rostock #schwerin #greifswald #antifa #antira

Jeder Angriff ist ein Angriff auf alle! |


 
Offensichtlich gab es heute morgen in #Rostock einen #Stromausfall von fast 50 min, aber nix in den News zu finden darueber. Oder nur lokal?

 
In Rostock gibt es eine Partei, die den letzten verbliebenen Wirtschaftszweig aus Mecklenburg-Vorpommern verbannen möchte. Wahlplakatdesign ist auch deren Passion.




#politik #mecklenburg #rostock