Skip to main content


 
Dürfen wir vorstellen? Zunächst die neue Sofaecke. Denkt euch einfach noch das Laminat hinzu — für das wir das Sofa wieder abbauen werden müssen. Warum Dinge einfach machen, wenn mensch's auch schwierig haben kann? 😌Danke an die IFAK für die freundliche Unterstützung!

Obrazek/zdjęcie



 
Wunderbar. Ein vom Sperrmüll geretteter Barhocker, der durch den freundlichen Polsterer aus der Nachbarschaft ein neues Leben erhalten hat. Aus freien Stücken! #bochumsonst #trashup #upcycling #p2p #solidarität #DenFreienMarkt #aufbauen

Image/photo



 
Ein Leben als Bücherschrank
Bild/Foto ~ ~ ~ ~ ~ Ob ich ins Leben geworfen werden wollte, hat man mich nicht gefragt. Ich w
... show more


 
Lesen aus dem Bücherschrank: 1. Das Lazarus Kind
Bild/Foto Wer einen Bücherschrank in der Näh
... show more



 
Schaufensterpuppe „Schorsch“ meint, wir sollten zur Bochumer #Seebrücke am 6.10., weil es ist ja eigentlich genug für alle da und wir bräuchten niemanden ertrinken zu lassen.



 

Skizze eines konstruktiven Sozialismus (Teil 1)


Bild/Foto

Wenn die Krise auch nicht viel Gutes gebracht hat, so doch zumindest, dass in der Linken ein Umdenken begann. Bereits 2009 wurde in der Direkten Aktion festgestellt, dass Klassen- und Transformationspolitiken wieder im Kommen sind.[1]Siehe Holger Marcks, »Das Langweiligste der Welt: Die Gewerkschaft als Mittel der Transformation. Zur Theorie der gesellschaftlichen Veränderung im Syndikalismus«, in: Direkte Aktion, Nr. 195, Sept./Okt. 2009 (online hier). Und da beide Ansätze – insbesondere im Verbund – schon immer Kernbestände des Syndikalismus waren, konnte angenommen werden, dass dieser fruchtbare Anregungen für eine Erneuerung der Linken zu bieten hat. Heute, fast zehn Jahre später, lässt sich tatsächlich ein kleines Revival des Syndi... show more


 

Die Arbeit des Körpers


Wohlstand und Reichtum sind auf massenhaftem körperlich-leiblichem Verschleiß gebaut. Die leibliche Ebene der Existenz – Arbeitsleid, Schmerz, Erduldung, Wut und Revolte – zur Sprache zu bringen, will Wolfgang Hien einen Beitrag liefern. Daher veröffentlichte Hien unlängst bei Mandelbaum ein Buch unter dem Titel "Die Arbeit des Körpers". Radio Corax sprach mit ihm darüber.
https://www.freie-radios.net/89698


 

KostNix @ Schmechtingwiesen


Das wöchentliche Orga-Treffen morgen (Sonntag, 1.9.) entfällt. Trefft uns stattdessen bei unserem KostNix-Stand ("freier markt, echt jetzt!") beim #Kalakuta Soul Picnic zum gemütlichen Abhängen bei Musik, Mampf und Sonne. Los gehts ab etwa 14 Uhr. http://interkultur.ruhr/kalender/kalakuta-soul-picnic


 

aus dem meer in den körper - unser plastik


interview mit stefan kreutzberger anmod.: tausende teilchen plastik tummeln sich in jedem liter meerwasser. wie kommt es dahin und wie ist der weitere weg?
https://www.freie-radios.net/90735

Das kann eine*n echt ratlos machen, ja. Seit ca. 80 Jahren leben wir in einer Kultur des Massenkonsums. Wieviele Generationen es wohl braucht, bis diese Mentalität sich gewandelt hat?

... wir versuchen es im Kleinen, voran zu bringen, den ganzen "grenznützlichen" Plastikkram, der natürlich auch im Laden landet, zumindest zu einer Weiterverwendung zu verhelfen. Projekte wie https://preciousplastic.com/ sind vielleicht ein weiterer Schritt.

Ich bin auch auf https://www.theoceancleanup.com/ gespannt. Immerhin gab es damals fuers Kickstarting ein huebsches T-Shirt. Aber das Projekt ist halt auch nur eines von vielen Massnahmen, die gemacht werden muessen. An erster Stelle steht natuerlich, kein unnoetiges Plastik mehr zu produzieren bzw. in die Umwelt zu bringen.

@felix - hmmm, the site works for me just fine... does the problem persist?




 
Achille Mbembe: "Identitätspolitik ist Opium für das Volk"

Achille Mbembe, der wichtigste Denker Afrikas, sagt, wir haben größere Probleme, als uns um den inneren Zusammenhalt zu sorgen. Es geht um das Menschsein.

https://www.augsburger-allgemeine.de/kultur/Achille-Mbembe-Identitaetspolitik-ist-Opium-fuer-das-Volk-id51077901.html



 

Auswirkungen der HartzIV Sanktionen auf Betroffene


Rund 450.000 Menschen wurde im letzen Jahr das Hartz IV aufgrund von Sanktionen gekürzt. Die Mindestsicherung, die Hartz IV verspricht, bietet es schon mit dem Regelleistungen kaum. Wenn diese Leistungen auch noch wegen vermeintlicher Pflichtverstöße gekürzt werden, kann das zu einem Leben am Rande des Existenzminimums oder drunter führen, so kritisieren es seit Jahren schon verschiedenste Verbände und Bündnisse.Die Soziologin Natalie Grimm hat im Rahmen einer Langzeitstudie am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen (SOFI Göttingen) diese Auswirkungen der Sanktionen genauer untersucht.
https://www.freie-radios.net/90684




 
Cool! Im #fediverse könnt ihr uns auch treffen!


 
Spieltheorie und soziale Ungleichheit: Verdirbt Geld wirklich den Charakter? | Harald Lesch - https://www.youtube.com/watch?v=Ue0uzpRMdoI

In manchen Situationen ist bei uns ein gewisses Abheben der "Gebenden" gegenüber den "Nehmenden" zu spüren. Aber die Grenzen (1/2)