Skip to main content


 
Uebrigens: Ich nutze Twitter eigentlich fast nur noch zum Lesen und Retweeten.

Ansonsten bin ich im #Fediverse bei #Friendica und auch bei #Mastodon.

#seeyouthere

das war auch mein Zwischenschritt, nach ein paar Monaten habe ich Twitter dann ganz gelöscht, weil es ohne Interaktion uninteressant war.




 
Leute! Ich geb den anderen ja Recht, die ebenfalls darauf hingewiesen haben:

Meckert nicht bloß über #TwitterSperrt, sondern nutzt doch einfach Alternativen wie #Mastodon auf nerdculture.de oder #Friendica auf nerdica.net und kommt ins #Fediverse!

Diaspora* ist natürlich auch dabei: https://pod.dapor.net

Ja, natuerlich, aber a) betreibe ich selber keinen eigenen Pod und b) war bei Twitter irgendwann die maximale Laenge erreicht. Doofes Twitter... :)

Alles gut, beim nächsten Mal ;)




 
If #Facebook is now thinking about paid accounts without ads, then it‘s just that: no ads! But it doesn‘t mean that it is not selling your data the same way it does with free accounts. Protect your #privacy, #DeleteFacebook & join the #federation/ #Fediverse! #friendica #hubzilla

Das ist so als ob Sklaven freiwillig bezahlen würden um weiterverkauft zu werden.

;-)

Bei solchen Meldungen muss man halt immer genau hinschauen. Das ist so wie bei ueberspezifischen Dementis, wo der Nachrichtenwert haeufiger darin liegt, was eben nicht gesagt wurde. ;)
This entry was edited (1 year ago)

Das ist sachlich nicht ganz korrekt. FB verkauft nicht die Daten, die sie über die User gesammelt haben. Sie bieten der Werbeindustrie an, deren Werbung möglichst zielgruppengenau (Micro-Targeting) anzuzeigen. Die Werbetreibenden kennen die einzelnen Profile nicht. Sie wählen nur sowas aus: männlich, 25 35 Jahre, an Sport interessiert. Also bekommen dann User, die darauf passen in Zukunft Werbung von Nike angezeigt. Das wars schon.

Das heisst aber nicht, dass FB die Daten nicht auch insofern fuer zahlende Kunden "verkauft" als dass sie dann zwar nicht direkt Werbung angezeigt bekommen, aber die User dann trotzdem an den Werbetreibenden gemeldet werden, der dann daraufhin auf externen Seiten entsprechend zielgerichtet Werbung anzeigen kann. Nur eben nicht direkt auf FB.
Ich denke, wenn FB Geld machen kann, werden sie es auf alle erdenklichen Wege versuchen. Ist per se nicht verwerflich, sollte man sich aber im Klaren drueber sein.

Jo, für solche Fälle wird FB wohl im Browser einen extra Cookie setzen und die Werbeagentur kennt die entsprechenden Codes in den Cookies




 
"Offizielle" Accounts
Damit alle, die #neuhier sind auch mal etwas in ihrem Stream zu sehen bekommen, ist hier mal eine Übersicht über "offizielle" Präsenzen von Institutionen, Bloggern usw. im #fediverse. Das soll jetzt mal
... show more

Ich hätte auf jeden Fall noch boniwi@diasp.org, die "Katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius Wiesbaden".
(Die hatten mal was zu #foodsharing gepostet.)

@resu@diasp.org
Gibt es den nicht mehr im Original? Ich kann ihn zumindest bei montag@friendica.xyz (von Diaspora aus) nicht sehen.
Doch, gibt es und dein Kommentar ist auch angekommen. Keine Ahnung, warum Du ihn nicht sehen kannst. Die Föderation von Friendica-Foren in Richtung Diaspora ist wohl noch nicht ganz zuverlässig ...



 
Who wants to be user #2 on my new #Hubzilla hub? Just browse to https://silverhaze.eu/register and get started!

#DeleteFacebook #SocialMedia #Fediverse

Ok, 3 new users in the last hours have registered, but none have logged in so far.

\#nowords

Well, two of them have delivery issues:
- 1x Insufficient system storage
- 1x Connection timed out