Skip to main content

Es gibt zu viele die an Biometrie==Sicher glauben. Der Hack braucht bestimmt vie Know-How und kriminelle Energie ;-)

Naja, das eine ist, dass man das doch recht einfach faelschen kann. Das andere, dass biometrische Daten nicht zur Identifikation taugen, weil das "Passwort" (Fingerabdruck/Iris) eben doch mal abhanden kommen kann. Das beschreibt der Autor ja auch sehr schoen.

Ein drittes Problem wird die Biometrie-Glaeubigkeit werden: wenn ein Fingerabdruck oder eine Gen-Probe am Tatort gefunden wird, dann hat derjenige kaum Chancen, seine Unschuld zu beweisen, weil es gibt ja schon biometrische Beweise.
Also muss ich als Taeter doch nur aufpassen, dass ich nicht allzu viele Spuren von mir selber hinterlasse, wohl aber die eines anderen.
Und mein Handy lasse ich natuerlich auch zuhause.



Der wahre Verfassungsschutzbericht kommt aus Zivilgesellschaft, heißt "Grundrechte-Report", den @humunion @rav_gs @ProAsyl u.a. herausgeben





Die Pressemitteilung der Herausgeber*innen zum neuen Grundrechte-Report 2017 ist online:

Humanistische Union: Aktuelles: Aktuelles Detail

Homepage der Bürgerrechtsorganisation Humanistische Union e.V.








Am 23.5.49 wurde das #Grundgesetz erlassen. Heute ist nicht nur ein Tag zum Feiern, sondern auch des Widerstands gg. Abbau v. Grundrechten!








Chelsea Manning: Längst kein Happy End - SPIEGEL ONLINE -

Chelsea Manning: Längst kein Happy End - SPIEGEL ONLINE - Netzwelt

Die US-Whistleblowerin Chelsea Manning ist frei. Darüber kann man sich freuen - aber nur kurz. Ihre Freilassung ist eine Ausnahme, die Missstände bestehen fort.



Mehr Rechtsstaat wagen! Bürgerrechte müssen ein ein Wahlkampfthema für die Bundestagswahl werden!