Skip to main content


 
Frollein Mecker wrote the following post:
...weil ich das nie in tweetlänge hätte erklären können...

Image/photo



 
Wenn #CETA "das beste Abkommen" der #EU laut #Junkers ist, dann will ich nicht wissen, wie die anderen Abkommen ausschauen... #TTIP



 
Bei der Diskussion um ortsunterschiedliche Mindestlöhne, sollte man auch etwaige Migration Betroffener bedenken. Nicht sicher, ob so gewollt



 
Oh, Steuererhöhungen für den Fall des #Brexit s angekündigt. Eventuell könnte der Brexit ja ein Segen für Europa sein, da abschreckend.




 
#KTDS



 
Monika Herrmann wrote the following post:
Wie Recht er hat, der @JanAlbrecht - Danke dafür!!!

Image/photo



 
Netzpiloten wrote the following post:
Das Anti-Terror-Gesetz geht auf Datenschutz- und Bürgerrechtskosten – mal wieder. @Annika_K zu dem Entwurf:
http://www.netzpiloten.de/anti-terror-gesetz-politik/



 
… also wenn es stimmt, daß Nordirland und Schottland ein Vetorecht haben und das Parlament sowieso dem Referendum zustimmen muss #lasttweet



 
Was wundert: Wieder die Briten noch die #EU haben sich anscheinend mit den Verfassungen der beteiligten Länder auseinander gesetzt. #brexit



 
Torsten Jerzembeck wrote the following post:
Liest sich, als würde es auf der Insel bald jede Menge hochinteressante verfassungsrechtl. Fragen zu klären geben. https://twitter.com/Fischblog/status/746763194748788736



 
Übrigens: „Nicht Populisten folgen!“ gilt insbesondere auch für uns Deutsche! #noafd #brexit #bregret



 
- vorher nachdenken statt Populisten folgen, hätte vermutlich geholfen. #brexit #bregret





 
linn selle wrote the following post:
How the grandfathers screw their grandchildren "@tancredipalmeri: Absolutely brilliant poll on Brexit by @YouGov "

Image/photo




 




 
Oder anders: England und Wales haben nicht nur für den #Brexit gestimmt, sondern auch für Auflösung des Vereinigten Königreichs? Tja…

Ich bin in einer Stadt aufgewachsen, in der es jahrzehntelang eine britische Garnison stationiert und somit die Briten Teil des taeglichen Lebens waren.
Ich fand den Abzug schon damals sehr schade, weil ich das als Bereicherung empfand.