Skip to main content


 
Image/Photo

Zwei Petitionen für den Frieden


Höchste Steigerung des Militärhaushalts seit Gründung der Bundeswehr 1955

Wollten die Bundesregierung 1991 nicht große Schritte zur Abrüstung machen und Liegenschaften der Bundeswehr und der NVA einer sinnvollen Nutzung zuführen? Von Konversion sprach man damals. Die Bevölkerung hat diesen Versprechen geglaubt und sich einlullen lassen.
  • Die Bundeswehr wurde in beliebige Auslandseinsätze geschickt,
  • u.a. auch nach Jugoslawien, wo die deutsche Wehrmacht 50 Jahre zuvor bereits verheerend tätig war,
  • die Bundeswehr wurde zu einer Söldnerarmee umgebaut,
  • im letzten Jahr wurden bewaffnungsfähige Drohnen angeschafft,
  • die Ausgabe steigen seit Jahren wieder
  • und sollen sich nach Maßgabe des NATO 2%-Ziels fast verdoppeln.
... show more

Petitionen sind ja sowas wie die "Thoughts and Prayers" des Internet.

Ist nicht wahr lieber Matthias. Mit Petitionen erreicht man unglaubliches vieles, dies wir belegen und bestätigen können.
Ja es ist ein Bitten an die Menschheit um sie wachzurütteln und um eine bessere Welt.

Petitionen sind gut geeignet um Themen zu bewegen, Themen ins Gespräch zu bringen. Gezielte Einzelaktionen bekommen damit einen gesellschaftlichen Hintergrund. Petitionen als einziges Mittel bewirken aber wenig. Es bedarf der Kombination mit z.B. Demonstrationen und Klagen, Beschlüssen und Stellungnahmen in NGO usw. . Es geht darum ein gesellschaftliches Bild, möglichst einen gesellschaftlichen Konsens zu erreichen.

Was für eine Lüge verbreitest denn Du Hans-Peter hier? Du hast wirklich keine Ahnung und solltest Dein Wissen erweitern!

Das sind keine Lügen, hör auf mich anzumachen.

Du bist dumm und unwissend Hans-Peter.